Health You Blog

Verbesserung des menschlichen Zustandes.

Finden Sie Ihren gesunden Ernährungsstil

Einen gesunden Stil zu schaffen bedeutet, regelmäßig eine Vielzahl von Lebensmitteln zu essen, um die Nährstoffe und Kalorien zu erhalten, die Sie benötigen. Die Tipps von MyPlate helfen Ihnen, Ihre eigenen gesunden Ernährungslösungen zu entwickeln – “MyWins”.

Bereite die Hälfte deines Teller Obst und Gemüse zu.

Der Verzehr von buntem Obst und Gemüse ist wichtig, weil sie Vitamine und Mineralien liefern und die meisten sind kalorienarm.

Variieren Sie Ihre Proteinroutine

Mischen Sie Ihre Proteinnahrung mit Meeresfrüchten, Bohnen und Erbsen, ungesalzenen Nüssen und Samen, Sojaprodukten, Eiern, magerem Fleisch und Geflügel. Probieren Sie Hauptgerichte aus Bohnen oder Meeresfrüchten wie Thunfischsalat oder Bohnenchili.

Begeistern Sie sich für Ernährung?

Du bist nicht allein. Und ich bin hier, um zu helfen!

Gesunde Lebensmittel gelten oft als langweilig und geschmacklos. Mit dieser Annahme kann es schwierig sein, sich zu einer gesunden Ernährung inspirieren zu lassen. “Bei einer gesunden Ernährung geht es nicht darum, sich von seiner besten Seite zu zeigen”, sagt Simon. “Es geht darum, köstliche Alternativen zu finden, nach denen Sie sich sehnen werden. Ernährung ist immer dann einfacher zu verkaufen, wenn man sie mit Essen verbindet und wie wunderbar lecker sie sein kann und wie gut sie uns das Gefühl gibt.”

 

Wie wir helfen können

Wenn wir hier und da achtsamer auf die Auswahl der Speisen achten, die wir treffen, kann dies langfristig den Grundstein für andere Wellnessziele legen und uns helfen, uns energiegeladen und bereit zu fühlen, den Tag zu genießen.

Ernährungscoaching

Der erste Schritt ist unser Nutrition and Food Coaching Training. Dazu können Sie eine Reihe von Ernährungskursen sowie unsere Business Building Programme hinzufügen.

Sporternährung

Dieser Artikel enthält einige allgemeine Richtlinien zur Sporternährung. Um Spitzenleistungen zu erzielen, sollte Ihre Ernährung auf einer Vielzahl von Faktoren basieren, einschließlich Ihres Alters.

Wir haben lustige und realistische Methoden für eine ausgewogene Ernährung entwickelt.

 

Mein Food Blog

Abonnieren Sie jede Woche gesunde Ess- und Kochressourcen.

Chirurgische Masken als Mundschutz?

Das konsequente Tragen von hochwertigen Atemschutzmasken dient als effektives Instrument, um Infektionsketten zielführend zu unterbrechen und die Corona- Pandemie nachhaltig einzudämmen. Zu diesem Zweck eigenen sich sowohl Behelfsmasken, chirurgische Gesichtsmasken sowie Atemschutzmasken mit FFP 2- und FFP- Schutzfiltersystemen. 

 

Chirurgische Maske

 

Einfache chirurgische Gesichtsmasken enthalten keine eingearbeiteten Ventile. In ihrer Funktion als einfacher Mund- Nasenschutz verhindert eine qualitativ hochwertige chirurgische Maske, dass infektiöse Tröpfchen aus dem Atemtrakt Infizierter in die Luft gelangt. Ist die jeweilige Maske in Folge des Tragens allerdings durchfeuchtet, , verliert sie ihre ursprüngliche Barrierefunktion und lässt Tröpfchen und Aerosole durch die Membran der chirurgischen Gesichtsmaske entweichen, so dass sie eine mögliche Infektionsquelle für Dritte darstellen. Experten zufolge durchfeuchten chirurgische Masken durchschnittlich nach einem Zeitfenster von zwanzigminütigem, durchgängigem Tragen. Prinzipiell ist ein einfacher Mund- Nasenschutz unmittelbar auszutauschen, sofern er durchfeuchtet ist. 

 

Schutz gegen infektiöse Tröpfchen und Aerosole 

Wissenschaftliche Studien der Universität Hongkong aus dem Kalenderjahr 2019, die vor Auftreten und Identifikation des neuartigen Erregers SARS- CoV- 2 durchgeführt wurden und die Infektiösität von saisonalen Coraona-, Influenza- und Rhinoviren untersuchten, belegen dass chirurgische Masken saisonale Coronaviren, die mit dem neuartigen Coronavirus verwandt sind, vergleichsweise effizienter zurückhalten als Influenza- und Rhinoviren, die im menschlichen Gesamtorganismus Grippe bzw. Erkältungssymptome auslösen. Corona-, Influenza- und Rhinoviren gehören zu der Gattung der respiratorischen Virentypen, die via Tröpfcheninfektion und als Aerosol übertragen werden und von Mensch zu Mensch wandern. Während des Atmens, Sprechens, Hustens, Rufens und Niesens stößt der menschliche Organismus zwischen 1000 und 50000 Tröpfchenpartikel aus. 

Während Tröpfchen mit einer Eigengröße von mehr als 5 µm, als Reaktion auf die Schwerkraft verhältnismäßig schnell zu Boden sinken und demnach an eine relativ geringe Ausbreitung gekoppelt sind, zirkulieren und schweben Aerosole, die prinzipiell kleiner als 5 µm sind, in Verbindung mit ungünstigen raumklimatischen Bedingungen bzw. einer relativen Luftfeuchtigkeit von mehr als 60 % über ein verhältnismäßig langes Zeitfenster durch die Umgebungsluft. Laut aktuellen Forschungsergebnissen ist das neuartige Coronavirus, das der Familie der Coronaviren zuzuordnen ist, an eine Halbwertszeit von jeweils 2,74 Stunden in der Luft gebunden. 

Infektiöse Aerosole, die SARS- CoV- 2- Viren enthalten, stellen demzufolge über ein verhältnismäßig langes Intervall ein potentielles Infektionsrisiko innerhalb geschlossener Räume dar. Die winzigen Tröpfchen besitzen daher das Potential das neuartige Coronavirus über größere Entfernungen zu übertragen. 

 

Einfacher Mund- Nasenschutz als effektiver Fremdschutz, der ebenso die individuelle Infektionsgefahr abflacht

Ein einfacher Mund- Nasenschutz schützt in Verbindung mit sachgemäßer, anlassgerechter Handhabung effizient Dritte vor einer möglichen Covid 19- Infektion durch infektiöse Tröpfchen und Aerosole, die Infizierte ausstoßen. Das Tragen der Atemschutzmaske reduziert wegen der Barrierefunktion zudem das individuelle Ansteckungsrisiko, wenn der Träger von Anderen unmittelbar angehustet oder angeniest wird. Einen 100%- igen Schutz generieren einfache Atemschutzmasken in derartigen Situationen de facto nicht, da sie lediglich einen Bruchteil der in die Luft abgegebenen Tröpfchen und Aerosole abfangen. Das Tragen von Atemschutzmasken verlangt zwingend nach einem anlassgerechten, anhaltend korrekten Gebrauch. 

Entsprechend sind Masken ausschließlich mit frisch gewaschenen oder desinfizierten Händen aufzusetzen und im Falle einer etwaigen Durchfeuchtung direkt zu wechseln. In Kombination mit der richtigen Handhabung fungieren Atemschutzmasken als kostbare Ergänzung zu den empfohlenen Hygieneregeln zum Infektionsschutz und leisten insbesondere einen wichtigen Beitrag zum Fremdschutz. 

Aufgrund des akuten Materialmangels an adäquater Schutzkleidung sollten chirurgische Gesichtsmasken derzeit primär für Mediziner, Pflegepersonal und Berufsgruppen mit Patientenkontakt reserviert sein. Ottonormalbürger sollten laut Aussage renommierter Virologen in der Praxis vorzugsweise Behelfsmasken nutzen.

CBD Blüten kaufen Wien: Legal oder doch eher illegal?

Ende 2018 wurde in Österreich ein Erlass des Gesundheitsministeriums veröffentlicht, demzufolge eine klare Regelung im Umgang mit CBD in dem Land verdeutlicht werden sollte. Doch so einfach wie erhofft ist die aktuelle Lage doch nicht. 

CBD Blüten kaufen Wien

CBD als Alternative?

 

Was besagt das Suchtmittelrecht?

CBD Blüten kaufen Wien oder anderen Teilen des Landes. Ist dieser Erwerb legal oder illegal? Diese Frage stellen sich Tausende an Österreichern. Doch Fakt ist, dass CBD als Reinsubstanz in dem Land nicht als Suchtgift definiert wird und damit folglich auch nicht suchtmittelrechtlichen Vorgaben unterliegt. Demgegenüber steht aber die Maßgabe, dass Cannabisextrakt als Suchtgift eingeordnet wird – vorausgesetzt, der THC-Gehalt in Höhe von 0,3 Prozent wird zu keinem Zeitpunkt überschritten. Deshalb bedarf es auch keiner Bewilligung der Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, um für unter der aufgeführten Ausnahmebestimmung eine Bewilligung für aus Nutzhanf hergestellte Produkte oder CBD in Reinsubstanz zu erhalten. 

 

Regelungen im Umgang mit Tabak

Da das österreichische Gesundheitsministerium mit CBD-Gehalt versehene nikotinhaltige E-Liquids, Tabak oder Zigaretten als verboten einstuft, gelten im Gegenzug CBD-Liquids ohne Nikotin als legal. Dieser Bestimmung liegt der Gedanke zugrunde, dass spezielle Zusatzstoffe bei Verbrauchern den Anschein erwecken könnten, dass Tabakkonsum der Gesundheit zugutekommen oder nur wenig gesundheitsschädlich sei. Diesbezüglich ist es ebenfalls verboten, CBD-haltigen Tabak mit Abbildungen von Früchten oder einer Beifügung mit Vitaminen in Verbindung zu bringen. 

 

Was besagt das nationale bzw. EU-Recht?

In ihrem Erlass auf eine EU-Verordnung über “neuartige Lebensmittel” nahm die österreichische Gesundheitsministerin ausdrücklich dazu Stellung, dass bei CBD-Extrakten erst dann von einem “neuartigen Lebensmittel” die Rede ist, falls der CBD-Anteil das natürlicherweise in Pflanzen vorkommende CBD-Gehalt überschreitet. Wird einem Nahrungsmittel deshalb gemahlenes Nutz-Hanfpulver als besondere Zutat beigemengt, ist die Substanz gemäß der Rechtsauffassung des Gesundheitsministeriums in Österreich zwar illegal. Doch aus der Sicht der EU wäre die Substanz legal. 

 

Ungleichbehandlung CBD-haltiger Substanzen

Folglich betrachtet das Gesundheitsministerium sämtliche für den Verzehr geeignete Produkte als illegal, die CBD oder darauf basierende Extrakte wie CBD-Öl enthalten. Eine Ausnahme liegt dann vor, wenn die Erzeugnisse in Apotheken als sogenannte Präsentationsarzneimittel zum Verkauf angeboten werden. Wird das CBD-Öl jedoch offiziell als Aromaöl für Duftlampen verkauft, besteht für die Substanz kein Verbot oder keine Verkaufseinschränkung. Selbiges gilt für Hanfblätter oder Hanfblüten. Werden diese als Aromaprodukte veräußert und liegt deren THC-Gehalt unter 0,3 Prozent, werden die Waren als legal eingestuft. Doch die Wirkstoffe wandeln sich zum illegalen Erzeugnis, sobald Verbraucher das CBD Speisen beimengen oder rauchen. Eine ähnliche Lage liegt bei Hanftees vor, die Händler zukünftig vermutlich als “Aromamischung” anpreisen sollten. In Form eines Tees oder eines teeähnlichen Getränks werden die Produkte ebenfalls als verboten eingestuft. 

 

Ungewissheit plagt Verbraucher und Händler

Diese Regelungen verursachen bei Händlern berechtigterweise mehr Unsicherheit als Gewissheit. Kritische Stimmen wurden laut, denen zufolge der Erlass nichts anderes als eine Methode sei, um Drogenpolitik unter dem Deckmantel von Lebensmittelsicherheit auszuüben. Das Gesundheitsministerium nahm wiederum dazu Stellung und versicherte, keinerlei Bestrebungen nachzugehen, um Cannabidiol in Österreich als psychotropen Wirkstoff oder Suchtgift einzustufen. Diese Bemühungen sind durchaus berechtigt. Schließlich denkt die WHO sogar darüber nach, Cannabis generell von der Liste der Suchtmittel zu entfernen. 

CBD Kristalle kaufen Salzburg: Wieso boomt Cannabidiol?

Möchten Sie CBD Kristalle kaufen Salzburg? Dann sind Sie bei Weitem nicht die einzigen Kunden, die diesen Wunsch hegen. Ob als Kristall, Balsam, Öl oder Kapseln  – die Vielfalt an Hanfprodukten ist riesengroß. All diese Produkte enthalten den Wirkstoff CBD, auch als Cannabidiol bezeichnet. Dieser Substanz werden mannigfaltige Wirkungen zugesprochen. Beispielsweise soll CBD bei Angst, Übelkeit, Stress oder Schmerzen behilflich sein. Allerdings mangelt es zumeist an glaubwürdigen Studien, um die Wirksamkeit des Präparats tatsächlich zu bestätigen. 

CBD Kristalle kaufen Salzburg

Lindert Cannabidiol tatsächlich verschiedene Beschwerden?

Dennoch sind sich immer mehr Verbraucher darüber einig, dass der Wirkstoff nicht nur beruhigt, sondern tatsächlich verschiedene Beschwerden lindert. Doch das Schönste ist, dass CBD dabei keinen Rauschzustand bewirkt und es noch nicht einmal eines ärztlichen Rezepts bedarf. Doch Experten betrachten den CBD-Boom dennoch mit Bedenken. 

CBD und THC – zwei völlig verschiedene Wirkstoffe 

Bislang war eine andere Wirksubstanz von Cannabis wesentlich bekannter als CBD selbst. Die Rede ist vom in der Hanfpflanze enthaltenen Wirkstoff THC bzw. Tetrahydrocannabinol, der für den Rauscheffekt der Droge verantwortlich ist. Doch im Gegensatz zum THC bewirkt CBD völlig andere Effekte. Laut Expertenaussagen schränkt diese Substanz weder die Fahrtüchtigkeit ein, noch habe diese Suchtpotenzial. 

Hohe Kosten für Cannabidiol 

Diese positiven Eigenschaften sind gewiss schon einige Gründe dafür, weshalb Cannabidiol gefragter denn je ist. Betroffene berichten von positiven Erfahrungen im Umgang mit dem Wirkstoff. Sogar Influencer wie Kim Kardashian sprechen sich für CBD aus – angeblich aus eigenen Erfahrungen. Diabetes-Typ-2-Patienten attestieren dem Wirkstoff ebenfalls einen positiven Effekt. Doch das Mittel hat seinen Preis. Wer beispielsweise zehn Milliliter des Öls sein Eigen nennen möchte, muss mit rund 80 Euro rechnen. Der wichtigste Verkaufsplatz für Cannabidiol ist bislang das Internet. Zudem gibt es aber auch immer mehr Geschäfte, deren Betreiber den Wirkstoff anbieten. Dabei ist es noch nicht einmal klar geregelt, wie legal oder illegal dieser Verkauf ist. 

Skeptische Behörden und Verbraucherzentralen 

Diesbezüglich äußern sich Verbraucherzentralen und Behörden zu dem Thema. Ihrer Meinung nach darf CBD ungeprüft überhaupt nicht verkauft werden. Hersteller verweisen in diesem Zusammenhang wiederum auf die lange Tradition der Hanfnutzung. Endgültige Urteile sind noch längst nicht gefällt. Doch Anbieter verstehen es, juristische Schlupflöcher zu eigenen Gunsten zu nutzen. Beispielsweise wird CBD-Öl als Aromaöl oder CBD-Blüten als Räucherware ausgeschrieben. Laut Untersuchungsergebnissen weicht der CBD-Anteil in den Erzeugnissen von Produkt zu Produkt voneinander ab. Gelegentlich enthalten die Waren sogar THC. 

Die Informationslage ist häufig zu ungenau 

Dennoch ist ein Trend dahingehend erkennbar, dass in sogenannten Hanfshops erhältliche CBD-Waren zumeist zu niedrig dosiert sind. Einige Skeptiker sprechen sogar von einem Placebo-Effekt, den Cannabidiol bewirke. Im Gegenzug sind sich tausende an betroffenen Patienten allerdings sicher, dass CBD tatsächlich Linderung verschafft. Was Cannabidiol im Einzelnen für die Gesundheit leistet, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Dennoch erhöhen sich die Hinweise darauf, dass der Wirkstoff einen entzündungshemmenden schmerzlindernden Effekt hat. Ein großes Problem ist ganz gewiss die fehlende Anzahl an zuverlässigen aussagekräftigen Studien. Zudem sind noch viele Fragen über die Sicherheit, Dosierung, Neben- sowie Wechselwirkungen offen. Die Zukunft wird zeigen, ob sich Cannabidiol noch stärker durchsetzen wird. Die Weichen für diesen Erfolgszug scheinen gestellt zu sein. 

CBD kaufen – Ein unbedenklicher Einkauf?

Die Forderungen, den Verkauf und Konsum von Cannabis zu legalisieren werden immer lauter und ihnen wird auch immer öfter nachgegeben. Uruguay, Colorado und Washington haben den Anfang gemacht und zum Teil große steuerliche Vorteile durch den legalen Handel gewonnen. In den Niederlanden genießen die weltweit bekannten Coffeeshops kann Cannabis konsumiert und verkauft werden, was von der Regierung und der Bevölkerung toleriert wird. 

Und warum auch nicht? Laut einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes sei “das Suchtpotential der Cannabisprodukte als sehr gering” einzustufen. Bedenken für langfristige Folgen sind häufig unbegründet, da noch nicht weder be- noch widerlegt. Auch, dass Cannabis als Einstiegsdroge gelte, wird heute von vielen Seiten als veraltete Scheuklappenansicht abgelehnt. 

CBD kaufen

CBD immer beliebter

Warum dann die Angst?  

Inzwischen gibt es Alternativen, die die positiven Effekte der Cannabis-Pflanze – die gesundheitsfördernde Wirkung wird gegen unterschiedliche Krankheiten eingesetzt – nutzen können, ohne die Konsumenten und Patienten high werden zu lassen. Statt sich den nächstbesten Dealer zu suchen, kann man mittlerweile in spezielle Geschäfte gehen und sich CBD kaufen. Dies ist weder illegal, noch macht es high oder ist in irgendeiner Weise mit den kleinen Plastiktütchen zu vergleichen. 

Im Gegenteil: Die Vorurteile, der die Cannabis-Pflanze durch ihren Straßenverkauf ausgesetzt ist und die immer noch viele Menschen vor ihr zurückschrecken lässt, werden der heilenden Wirkung der Pflanze schlichtweg nicht gerecht. 

 

CBD als Wundermittel? 

CBD kann in unterschiedlichsten Formen auftreten. Ob Öl, Blüten, Pollen, Extrakte oder als E-Liquid – der Verarbeitung sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Die Blüten gibt es in bestimmten Shops sogar in kleinen Glasbhehältern als Dekoration für zu Hause. Doch was kann man sich unter CBD vorstellen? Was kann es, und wo sind seine Grenzen? 

CBD, oder Cannabidiol, wird zwar wie Marihuana aus den weiblichen Blüten der Cannabis-Pflanze gewonnen, ihm fehlt aber – zum Glück für seine medizinischen Zwecke – die psychoaktive Wirkung. Stattdessen hat die Einnahme mehr als wünschenswerte pharmakologische Effekte. Entkrampfen, Entzündungshemmung, Angstlöser oder als Mittel gegen Übelkeit sind nur eine Auswahl der möglichen Einsatzgebiete. 

Vorurteile gegenüber dem Wunder-Gewächs sollten also besser gleich als spät aus der Welt geschaffen werden, um die Polarisierung, die die Nutzpflanze auslöst aufzuheben. 

 

Unterschiede schon vom Samen an 

Um Cannabidiol zu extrahieren darf der THC-Gehalt der Pflanze, als der Stoff, der für die psychoaktivierende Wirkung sorgt, nicht so hoch sein, wie bei vielen, die die Pflanze illegal anbauen. Legale Hanf-Pflanzen werden nicht dahingehend gezüchtet und haben dementsprechend einen viel geringeren THC-Gehalt, der in der EU maximal 0,2% betragen darf. 

So unglaublich es auch scheint, die beiden Inhaltsstoffe, die in der Pflanze vorkommen, könnten unterschiedlicher nicht sein. Anders als die psychoaktive Substanz hat CBD keinen süchtigmachenden Effekt. Es gibt sogar Studien, die beweisen, dass CBD die Wirkung von THC im Gehirn blockiert und unmöglich macht. Dies zeigt auf, wie unterschiedlich diese Pflanze bewertet werden kann und auch sollte. 

Falls man also beim nächsten Stadtbummel einen CBD-Shop sieht, sollte man nicht direkt die Polizei rufen. Meistens lohnt sich ein Blick hinein und auch mal in die bereitliegenden Info-Broschüren. CBD kaufen ist legal und sollte nicht dem Fegefeuer der Marihuana-Vorurteile überlassen werden.

Was ist DHEA und warum sollte man DHEA Kapsel kaufen?

Fangen wir bei diesem Thema beim Urschleim an: Bevor Sie überhaupt in Erwägung ziehen DHEA Produkte zu kaufen, sollten Sie auf jeden Fall wissen, was DHEA genau ist. Wofür steht es? Wo kommt es her? Was kann es?  Was sind erwiesene Wirkungen und wo spricht man vielleicht auch ohne Berechtigung von einem Wundermittel? Diese Fragen werden wir hier für Sie klären, damit Sie guten Gewissen eine Entscheidung treffen können. DHEA Kapseln kaufen ist recht einfach, aber die Übernahme von Verantwortung ist dabei wichtig und kann Ihnen nicht komplett abgenommen werden. 

Dhea Kapseln kaufen

Bunte Pillen

Der Urschleim: Was ist DHEA überhaupt?

DHEA ist die Abkürzung für Dehydroepiandrosteron. Sie verstehen also sicher, warum im menschlichen Körper produzierte Stoff eher unter seiner Abkürzung geläufig ist. Bei Dehydroepiandrosteron verknotet sich jeder und jedem ohne medizinische Schulung die Zunge. Genau gesagt ist DHEA nicht nur ein körpereigener Stoff, sondern ein Steroidhormon. Vergleichbar ist dieses Hormon mit Androsteron und bildet somit eine Vorstufe bzw. Zwischenstufe. Denn der Mensch wandelt Dehydroepiandrosteron in Sexualhormone um. Bei einem Mann entwickelt sich dieses Prohormon in die männlichen Sexualhormone, die auch Androgene genannt werden, und bei der Frau entwickelt es sich in Estrogene, also die weiblichen Sexualhormone. Die Produktion des Steroidhormons DHEA ist zwischen Mann und Frau ebenfalls unterschiedlich. Beim Mann wird das Hormon in der Nebenierenrinde gebildet – bei Frauen ist dies nur zum Teil so. Rund ein Drittel des Hormons kommt zusätzlich aus den Eierstöcken. 

Wie wirkt DHEA ohne zusätzliche DHEA Kapseln?

Die Wirkung bzw. vor allem die Produktion unterscheidet sich auch wieder zwischen Mann und Frau. Die bereits beschriebene unterschiedliche Aufteilung in die späteren Sexualhormone ist dabei nur ein Teil. Auch die Konzentration ist zwischen den Geschlechtern und auch zwischen den Altersstufen unterschiedlich. Männer produzieren in allen Altersklassen mehr DHEA als weibliche Menschen des gleichen Alters. Zusätzlich haben Kinder in ihren ersten Lebensjahren kaum DHEA. Ab einem Alter von sechs/ sieben Jahren erhöht sich die Konzentration des Hormons. Die höchste Konzentration findet man bei Menschen Mitte zwanzig. Im Alter nimmt die natürliche, körpereigene Produktion dann wieder ab. 

Wann machen DHEA Kapseln Sinn?

In den USA werden DHEA-Produkte als Nahrungsergänzungsmittel betrachtet. Das bedeutet, dass sie rezeptfrei überall erhältlich sind. In Deutschland ist dies etwas anders geregelt: Der Gang zur Apotheke ist Pflicht. DHEA ist zwar apothekenpflichtig, jedoch nicht verschreibungspflichtig. Eine Absprache mit dem Arzt oder der Ärztin ist also nicht zwingend notwendig oder gar gesetzlich vorgeschrieben, wird aber immer empfohlen. Nur medizinisch geschultes Personal kann alle Wirkungen individuell bei Ihnen einschätzen. DHEA-Präparate müssen nicht nur einzeln betrachtet werden, sondern auch eine mögliche Wechselwirkung mit anderen Medikamenten ist zu berücksichtigen. Eine Zusammenarbeit mit dem Arzt oder der Ärztin ist trotzdem nicht selten unumgänglich. Denn: Wer DHEA einnimmt, tut dies aus einem Grund, der höchstwahrscheinlich sowieso medizinisch überwacht und behandelt wird. Zum Beispiel werden DHEA-Kapseln nach einer Strahlenkastration oder Entfernung der Eierstöcke eingesetzt. Da die Eierstöcke bei der Frau auch für die Produktion von DHEA verantwortlich sind, muss dieser Wegfall kompensiert werden. Das ist ein ganz normaler Vorgang in der Medizin.

Wunderheilmittel CBD? Wir gehen der Sache für Sie auf den Grund

Viele Mythen ranken sich um diese drei Buchstaben. C wie chronisch, B wie beliebt und D wie darf ich das? Was ist CBD und warum schwören so viele Menschen aktuell darauf? Egal, ob Sie durch das Internet und social media scrollen oder sich anderweitig mit Menschen austauschen, früher oder später sind Sie sicherlich auf diese Abkürzung gestoßen. Wir gehen dem vermeintlichen Mysterium für Sie auf den Grund und erklären Ihnen, was CBD ist und warum es teilweise als Wundermittel gehyped und teilweise skeptisch und aus der Ferne beäugt wird. 

Was ist denn nun CBD Öl?

CBD Öl, das ist eine Abkürzung für Cannabidiol Öl. Soweit so gut, aber darunter können sich die Meisten jetzt sicher auch nicht viel mehr vorstellen, oder? Also hier ein kleiner Exkurs: Cannabidiol ist ein Stoff aus der weiblichen Hanfpflanze, die auch Cannabis genannt wird. Cannabidiol, also CBD, ist dabei, im Gegensatz zu THC, ein nicht psychoaktiver Stoff. Das bedeutet, dass Sie bei Einnahme nicht high werden, Sie werden keine Farben sehen, keine Stimmen hören und keine kleine grüne Elfchen werden zu Britney Spears auf Ihrem Wohnzimmertisch tanzen. Nun ja, außer Sie haben tatsächlich solche Elfchen zu Hause. CBD wirkt allgemein entspannend und beruhigend, was Sie sicher von anderen Heilpflanzen und -kräutern kennen. Es gibt nicht umsonst Tees mit Salbei, wenn man sehr angespannt ist oder Übelkeit verspürt – oder Tees und Salben mit diversen Kräutern wie Baldrian, Salbei oder Kamille, die zum Beispiel helfen sollen, besser einzuschlafen. CBD ist ähnlich und als CBD Öl nur eine Variante der Einnahme. 

Was muss ich über die Anwendung wissen?

Die meisten erhalten ihr CBD Öl aus der Apotheke. Dort hat man den großen Vorteil, dass der Apotheker oder die Apothekerin bereits für Fragen zur Verfügung stellen. Neben der Erklärung zur Anwendung können Sie dort fachgerecht alle Fragen loswerden und Unsicherheiten klären. Die Anwendung von CBD Öl ist einfach, jedoch sollten Sie sich trotzdem vorher genau informieren und belesen. So ist die Angabe zur Anzahl der Tropfen und zur Regelmäßigkeit zum Beispiel auf einen durchschnittlich schweren Menschen bezogen. Wiegen Sie weniger als 60 Kilo oder mehr als 90 Kilo, sollten Sie die Dosis eventuell an Ihre Bedürfnisse und Ihren Körper anpassen. Die Verwendung von dem Öl selbst ist auch teilweise nach Ihrem Belieben gestaltbar. Sie können zum Beispiel die Tropfen direkt in den Mund träufeln oder Sie nehmen das Öl zusammen mit etwas Essen ein. Einige bevorzugen dabei, die Flüssigkeit auf Brot zu geben. CBD Öl ist jedoch kein Öl, das man zum Kochen verwenden kann oder wie Olivenöl und Co mit einem großen Schwung an den Salat gibt.

Ist CBD Öl legal?

CBD Öl ist in Deutschland legal und frei verkäuflich. Natürlich gibt es diverse Auflagen und Richtlinien, prinzipiell ist dieses Öl jedoch nicht illegal. Das Öl muss weniger als 0,2 % THC enthalten – THC, der psychoaktiv wirkende Stoff der Hanfpflanze, wird zum Drogenkonsum gezählt und fällt nicht mehr unter die Behandlung im medizinischen Rahmen. Wenn Sie dazu weitere Fragen haben, sprechen Sie das gerne mit Ihrem Apotheker oder Ihrer Apothekerin ab.

Krankenkassen vergleichen: ein lohnenswerter Schritt

In der Schweiz ist klar und eindeutig geregelt, welche Serviceleistungen durch die obligatorische Grundversicherung abgedeckt sein müssen. Jede Krankenversicherungsgesellschaft muss denselben Leistungsumfang übernehmen und darf außerdem keine zusätzlichen Leistungen vergüten. Das bedeutet, dass bezahlte medizinische Leistungen bei Grundversicherungen bei jeder Krankenkasse dieselben sind. Aus dem Grund lohnt es sich umso mehr, die Krankenkasse vergleichen zu können.

Sich über Versicherungsunternehmen mit den günstigen Konditionen informieren

Dieser Krankenkassenvergleich gibt darüber Aufschluss, welche Versicherungsunternehmen im kommenden Jahr die günstigsten Versicherungsprämien anbieten. Schließlich bestehen zwischen einzelnen Angeboten der Versicherungsgesellschaften eklatante Unterschiede – zumindest hinsichtlich des Preises. Diese Unterschiede basieren auf verschiedenen Faktoren. Prämien für die obligatorische Grundversicherung hängen in der Schweiz von mehreren Faktoren ab. Abhängig vom Niveau der Krankenkassenprämien im jeweiligen Wohnkanton, bezahlen einige Versicherungsnehmer mehr, andere weniger als der Durchschnitt aller Schweizer. Auf diese Komponente haben Versicherungsnehmer allerdings keinen Einfluss. Andernfalls müssten Betroffene ihren Wohnort wechseln. Außerdem wirkt sich das Alter der Versicherungsnehmer auf die Höhe der Prämie aus. Im Gegensatz dazu ist die Jahresfranchise ein Faktor, den Interessenten beim Krankenkasse vergleichen selbst beeinflussen können. Für die Höhe der Franchise gilt landesweit folgende Regelung:

 

  • Erwachsene bezahlen von 300 bis 2.500 Schweizer Franken pro Jahr
  • Kinder bezahlen von 0 bis 600 Schweizer Franken pro Jahr

 

Mitglieder der Krankenversicherungen können von den Krankenkassen einen Anspruch auf Rückvergütung einfordern, wenn die Arztrechnungen die eigene Jahresfranchise übersteigen. Deshalb sollten insbesondere Patienten mit robuster Gesundheit eine höhere Franchise auswählen, weil in diesem Fall die Monatsprämie wesentlich geringer ausfällt.

Wechselmöglichkeiten an zwei Terminen

Auf der Suche nach dem Anbieter mit der günstigsten Krankenkassenprämie ist möglicherweise etwas Geduld gefragt. Doch wer die eine oder andere Krankenkasse vergleichen möchte, wird gewiss schnell fündig. Dann ist es an der Zeit, den Kassenwechsel so bald wie möglich zu veranlassen. Ein Wechsel zum 1. Juli ist für alle Versicherungsnehmer möglich, die über eine Grundversicherung mit ordentlicher Franchise verfügen. Diese Franchise beläuft sich bei Erwachsenen auf 300, bei Kindern hingegen auf 0 Franken. Diese Krankenversicherung muss eine freie Auswahl des Leistungsträgers einschließen. In diesem Fall müssen Versicherungsnehmer mit einer Leistungsfrist von zwei bis drei Monaten rechnen. Somit sollte das Kündigungsschreiben bis spätestens 31. März beim jeweiligen Versicherungsunternehmen eingegangen sein.

Prämien fürs neue Jahr werden im Oktober bekanntgegeben

Spätestens zum 31. Oktober sind Krankenversicherungen verpflichtet, die Höhe der Krankenkassenprämie für das nächste Jahr zu veröffentlichen. Daraufhin haben Versicherte bis zum 30. November Zeit, die bisherige Krankenkasse ordentlich zu kündigen. Zur Einhaltung der Frist sollten Betroffene jedoch bedenken, dass für eine fristgerechte Kündigung das Datum des Poststempels gilt. Dementsprechend ist es zwingend erforderlich, dass die Kündigung unbedingt zum Stichtag bei der Krankenversicherung eingehen muss.

Mit einem Krankenkassenvergleich bares Geld sparen

Es lohnt sich immer, die Krankenkasse zu vergleichen. Denn wer sich regelmäßig die Zeit für einen Vergleich nimmt, kann mit etwas Glück in jedem Jahr mehrere hundert Schweizer Franken einsparen. Allerdings ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt abzupassen. Denn zumeist werden die neuen Prämien für ein Folgejahr erst veröffentlicht, wenn diese vom BAG genehmigt wurden. Diese Publizierung erfolgt normalerweise Ende September. Bis zu diesem Zeitpunkt wird der Krankenversicherungsvergleich erfahrungsgemäß mit den Krankenkassenprämien des laufenden Jahres durchgeführt.

Was ist CBD-Öl?

Da CBD sowohl psychoaktive als auch technische Varianten von Cannabis enthält, ist es selbstverständlich, dass Bedenken hinsichtlich seiner Rechtmäßigkeit und Sicherheit bestehen.

Sie müssen wissen, dass einige Bestandteile von Cannabis für Gesundheit und Behandlung geeignet sind und keine psychoaktiven Eigenschaften haben. CBD-Öl ist nur eine sehr starke Komponente. Gegenwärtig wird es unter Anhängern natürlicher Arzneimittel heftig diskutiert und behauptet, dass es zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten – von chronischen Schmerzen bis zu Krebs – nützlich ist.

Cannabidiol (CBD) ist eines von über einhundert in Cannabis gefundenen Cannabinoiden. Dank der entsprechenden Rezeptoren breitet sich diese Komponente im ganzen Körper aus und dringt in das Gehirn ein. Aus einer CBD-Pflanze extrahiert wird mit Kokosnuss- oder Olivenöl verdünnt. Es kann auch aus Hanf, dh technischem Hanf, gewonnen werden. CBD-Öl enthält kein THC, das eine psychoaktive Substanz ist.

Unterschied zwischen CBD-Öl und Hanf

Hanfgranulatöl wird durch kaltes Pressen aus den Körnern von technischem Hanf gewonnen. Es enthält eine magere Menge Cannabinoide, einschließlich CBD. Hanfgranulatöl enthält viele einfach ungesättigte Fette und Vitamin E. Es wird zum Kochen, für Hautpflegeprodukte und für Biokraftstoffe verwendet. Hanföl kann nur in Ländern erworben werden, die Marihuana legal ist.

Sicherheit von CBD-Öl

In der Regel ist CBD-Öl für den menschlichen Körper selbst bei übermäßigem Gebrauch in großen Dosen unbedenklich. Bei einigen Personen können jedoch einige Nebenwirkungen auftreten:

  • Müdigkeit;
  • Durchfall;
  • Trockener Mund;
  • Niedriger Blutdruck;
  • Schwindel;
  • Übelkeit;
  • Ändern Sie Appetit oder Gewicht.

Eine negative Reaktion ist möglich, wenn Sie mit anderen Medikamenten interagieren. Daher muss ein Arzt konsultiert werden.

Denken Sie daran, wenn die Produktion von CBD-Öl nicht wie in den USA von den staatlichen Behörden des Ursprungslandes reguliert wird, können Sie ein Produkt mit falscher Kennzeichnung oder schlechter Qualität kaufen.

Nützliche Eigenschaften von CBD-Öl

Laut zahlreicher Studien ist reines Öl von OptimaCBD in der Lage, viel zu tun und seine therapeutischen Fähigkeiten werden auch durch Bewertungen von echten Menschen bestätigt. Der Bereich der vorteilhaften Wirkungen von Cannabidiol und folglich des damit angereicherten Öls, das extern und für Nahrungszwecke als Nahrungsergänzungsmittel verwendet wird, umfasst die wirksame Bekämpfung einer Vielzahl von Erkrankungen:

  • Schmerzen und Entzündungen verschiedener Ursachen – Linderung von Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schmerzen durch Entzündung und Reizung der Nervenenden, Schmerzen im Verdauungstrakt, Kopfschmerzen, Linderung von PMS bei Frauen usw. Die Verbindung wirkt als Analgetikum und unterdrückt Entzündungen, stimuliert die Heilung und die Regeneration des Gewebes.
  • Psychische Erkrankungen – Schlaflosigkeit, Psychosen, Depressionen durch nervöse Spannungen, Linderung pathologischer Zustände bei Autismus-Spektrum-Erkrankungen, Alzheimer-Krankheit usw.
  • Probleme mit dem Immunsystem – erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Erkältungen und Viruserkrankungen.
  • Onkologische Erkrankungen – CBD-Öl hilft dem Immunsystem des Körpers, den Feind zu bekämpfen.

 

Die wichtigsten Qualitätskriterien bei Diamanten

“Es bleibt im stärksten Feuer unversehrt, es ist das Licht der Sonne im Boden das mit der Zeit gekühlt wird, es spielt mit allen Farben, aber es bleibt transparent wie ein Wassertropfen” Diese Wörter wurden lange vor dem bekannten Satz Marilyn Monroe “Brillant – die beste Freundin von Mädchen” geschrieben.
Der Preis von Produkten mit wertvollen Mineralien und vor allem mit Diamanten hängt weitgehend von der Qualität des Steins ab. Daher ist es sehr wichtig, die auf dem Produktetikett angegebenen Merkmale richtig entschlüsseln zu können.

Diamantbewertungssystem: 4 C

Bei der Expertenbewertung des Steins berücksichtigt der Gemologe 4 obligatorische Kriterien, die den Namen 4 “C” erhalten haben, – erklärt Diamantgutachter Roland Schillinger.
Der erste Parameter ist das Carat (Gewicht). Bekanntlich ist das Standardmaß für die Masse der Schmucksteine ein Karat ist (0,2 Gramm).
Der zweite ist Color (Farbe). Diamanten wirken für Nichtspezialisten völlig transparent, tatsächlich unterscheiden sie sich in ihren Farbnuancen.
Der dritte Parameter ist Clarity (Reinheit). Die Reinheit des Minerals wird durch das Vorhandensein von Einschlüssen sowie deren Eigenschaften bestimmt.
Der vierte Parameter ist Cut (Diamantschliff).
Diese Indikatoren sind die Grundlage für die Bestimmung der Qualität eines Diamanten und entsprechend der Kosten des gesamten Produkts.

Spezifikationen entschlüsseln

Auf dem Etikett werden die Hauptmerkmale von Diamanten angegeben, die in einem speziellen Code verschlüsselt sind. Jede Ziffer entspricht einem oder mehreren identischen Steinen, die im Produkt befestigt sind.
Die erste Ziffer gibt die Anzahl der Diamanten mit identischen Eigenschaften an.
Als nächstes folgt die Chiffre der Art des Steinschliffes, die die Buchstabenbezeichnung der Diamantform und die Anzahl der Gesichter enthält. Dann wird das Gesamtkaratgewicht von Steinen mit selben Eigenschaften angegeben, die in einem Produkt enthalten sind. Die nächsten zwei Zahlen, die durch Brüche angegeben sind, geben die Farbe und Reinheitsklasse an. Dann wird die Qualität des geschliffenen Diamanten gemäß der Referenz angegeben.
Lassen Sie uns dieses Beispiel entschlüsseln: 2 KP57, 0,26, 3/5A Die erste Zahl 2 bedeutet, dass sich auf dem Schmuck zwei Diamanten derselben Eigenschaft befinden. KP57 ist eine Diamantschliffziffer. 0,26 zeigt das Gesamtgewicht der Diamanten am Schmuck. 3 ist eine Steinfarbenklasse und 5A ist eine Reinheitsklasse.

Die besten Eigenschaften für einen Diamanten

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts veröffentlichte ein Mathematiker russischer Herkunft, Marcel Tolkovsky, die Studie „Diamond Design“, in der er die Proportionen eines Diamantschliffideals präsentierte, was ein maximales Lichtspiel gewährleistet. So wurden runde Diamanten mit 57 Facetten als “Tolkowsky-Diamanten” genannt und als KP-57 bezeichnet. Weltweit gilt diese Schnittart als Weltstandard. Für kleine Diamanten gilt eine runde Form mit 17 Facetten (KP-17) als ideal.
Es gibt verschiedene Schattierungen von einem Diamanten. Einige von ihnen haben so geringe Unterschiede, dass nur ein erfahrener Gemmologe sie unterscheiden kann. Die Steintöne reichen von bläulichweiß bis braun und sind von 1 bis 9 nummeriert.
Die Schätzung der Reinheit eines Diamanten ist nicht für alle Diamanten gleich. Für KP-17-Diamanten, die in Schmuckstücken verwendet werden, sind die optimalen Reinheitsgruppen 2 und 3. Für KP-57 bis zu 0,29 Karat sind die optimalen Gruppen4. und 5. Gruppe und für größere Diamanten mit 57 Facetten 4-6.

Ich habe gelernt, meine Gesundheit an die erste Stelle zu setzen und dann alles andere von selbst zusammenkommen zu lassen. Es funktioniert bei mir. Ich habe 13 Pfund verloren! Ich fange an, mehr Energie zu gewinnen und lerne, auf meine Nahrungsauswahl und Portionsgrößen zu achten. Das Ausprobieren neuer Lebensmittel hat alles verändert.

Brenda Ballast

Seitdem ich mit dem Heath You Blog arbeite, habe ich mehr Energie, senke meinen Cholesterinspiegel und lasse 6 Hosengrößen fallen! Ich fühle mich großartig! Diese Ergebnisse halten mich motiviert, meinen Lebensstil fortzusetzen, positiv zu bleiben und gesund zu essen!

Rick B. Guo