Warum Menschen in unserem Leben kommen und gehen

Hast du eigentlich noch Kontakt zu deinem Sandkastenfreund? Wie oft triffst du dich mit deinem Nebensitzer aus der Schule? Hattest du schon einmal eine Beziehung, die sich einfach „auseinander gelebt“ hat?

Vielleicht geht es dir nicht anders als mir. Die Menschen in deinem Leben kommen und gehen. Mit vielen hattest du sehr intensive Zeiten. Oft verliert sich der regelmäßige Kontakt von alleine, ohne das ein konkreter Vorfall dazu geführt hat.
Auch in einer festen Partnerschaft gibt es zu anfangs nichts was euch trennen kann. Irgendwann hast du aber festgestellt, dass es nur noch eine sehr gute Freundschaft ist. Ihr habt euch immer geliebt, aber seht keine gemeinsame Zukunft.

Egal ob Partnerschaft, Freundschaft oder was für eine Beziehung du zu anderen Menschen führst. Manche verlieren sich einfach. Kein Streit, kein Vorfall, es passt einfach nicht mehr so. Die Interessen gehen auseinander.

Ständige Weiterentwicklung als Ursache

Doch woran liegt das eigentlich?
Ich für meinen Teil habe festgestellt, dass ich mich in ständiger Entwicklung befinde. Und ehrlich gesagt wünsche ich jedem anderen Menschen, dass er das auch ist. Denke einmal 5 Jahre zurück. Bist du noch der/die selbe? 10 Jahre? Wahrscheinlich nicht.
Der Mensch entwickelt sich kontinuierlich. Du änderst Interessen, Gewohnheiten und deinen Charakter. Außerdem verändern sich deine Werte. Sind dir heute noch die selben Dinge wichtig wie damals?

Wenn du diese Tatsache unter Betracht ziehst, wie wahrscheinlich ist es dann, dass sich eine Person sehr ähnlich entwickelt wie du? Natürlich muss man sich für eine Partnerschaft oder Freundschaft nicht zwangsläufig sehr ähnlich sein. Aber eine Basis die zusammenpasst gibt es.

Wenn du oder der andere Mensch sich nun in eine andere Richtung entwickelt kann es passieren, dass eure gemeinsame Basis nicht mehr vorhanden ist. Und dann lebt es sich auseinander.

Was kannst du dagegen tun?

Let go what no longer serves you.

Wenn ich eins gelernt habe, dann: Lasse los was dir nicht mehr dient. Es macht dich vielleicht traurig. Du denkst an die vielen schönen Stunden die du mit einem Menschen verbracht hast. Ihr habt viel durchgemacht. Gelacht und geweint.
Für den damaligen Zeitpunkt war es vielleicht genau das Richtige. Es war perfekt. Aber wenn es das jetzt nicht mehr ist, dann halte nicht daran fest. Das würde dich nur Kraft kosten und keinen von euch beiden glücklich machen.

Freunde dich mit dem Gedanken an, dass ihr eine schöne Zeit hattet, die eben zu Ende ist. Trauere ihr nicht nach sondern erfreue dich daran.

Kennst auch du solche Beziehungen zu Menschen?

Bleib gesund!

Judith

 

blogger-packen-aus_Logo-300x200Mit diesem Artikel nehme ich an der Blogparade „Blogger packen aus“ teil. Diese wurde ins Leben gerufen von deineperfektebeziehung.de.

Weitere Artikel zum Thema „Meine wichtigste Beziehungserfahrung“ findest du hier:

9 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *